„petit chéri“ verwendet keine Schlachtabfälle und kein Fleisch- und Knochenmehl. Alle Rezepte sind frei von Gluten oder Laktose. Sie enthalten weder Soja-Produkte noch Mais, Weizen, zugefügten Zucker, Füll- und Farbstoffe, Geschmacksverstärker, Konservierungsstoffe sowie künstliche Antioxidantien.
Jedes Rezept verwendet Fleisch von nur einer Tiersorte und nur einer glutenfreien Pseudogetreidesorte. Nahrungssensible Hunde werden dadurch mit möglichst wenigen unterschiedlichen Zutaten konfrontiert. Die Rezepte sind natürlich ausgewogen und enthalten alle Nährstoffe, die Ihr Hund täglich benötigt. Der einzige Zusatzstoff ist das Spurenelement Zink, da der benötigte Zinkgehalt nicht allein durch die enthaltenen natürlichen Rohstoffe gewährleistet werden kann.

Das Fleisch ist ausschließlich französischer Herkunft, in Bio-Qualität und frei von Wachstumshormonen. Der Fleischanteil beträgt je nach Gericht ca. 50 %. Wir verwenden ausschließlich Muskel- und Herzfleisch. Das Herz ist ein Muskel, sein Fleisch ist fettarm und sehr hochwertig. Leber wird in geringer Menge im Entengericht verwendet. Glutenfreies Pseudogetreide wie Hirse, Buchweizen und Reis ist nur in geringem Anteil (8 %) in den Gerichten enthalten. Ihr kleiner Liebling wird dadurch mit schnell verwertbarer Energie versorgt. Wir verarbeiten frisches Obst und Gemüse, soweit es Saison und Art erlauben.

Das Fleisch wird durch den Fleischwolf gedreht, Gemüse und Obst in kleine Würfel geschnitten. Die Gerichte werden kalt abgefüllt und schonend bei relativ niedrigen Temperaturen gegart. Die Temperatur und die damit verbundene Gardauer sind optimal aufeinander abgestimmt, um ein bestmögliches Ergebnis zwischen Erhalt der Vitamine, Struktur der Paté sowie Mindesthaltbarkeitsdauer zu ermöglichen.

Wir verwenden natürliches Bio-Eierschalenpulver, um den täglichen Kalziumbedarf Ihres Hundes zu decken. Kalzium dient als Baustein für Knochen und Zähne und ist wichtig für das Nervensystem Ihres Hundes. Bio-Seealgenmehl aus der Bretagne liefert das notwendige Spurenelement Jod – ein wichtiger Baustein für die Schilddrüsenhormone.

„petit chéri“ verwendet in allen Gerichten Raps- und Olivenöl, Dorsch-Lebertran sowie Quellwasser aus den Hautes-Alpes. Rapsöl wirkt sich aufgrund des hohen Gehalts an mehrfach ungesättigten Fettsäuren und dem günstigen Verhältnis (2 : 1) von Omega-6- zu Omega-3-Fettsäuren positiv auf Haut, Fell und Gelenke Ihres Hundes aus und hat entzündungshemmende Eigenschaften. Olivenöl setzt sich aus 70 % einfach ungesättigten Fettsäuren, vorwiegend Ölsäure, 10 % mehrfach ungesättigten Fetten sowie sekundären Pflanzenstoffen zusammen. Im Lebertran sind Omega-3-Fettsäuren, Vitamin E, Jod, Phosphor und vor allem hohe Mengen der Vitamine D und A enthalten. Sehen, Hören und Riechen Ihres Hundes funktionieren nur optimal, wenn die Versorgung mit Vitamin A (Retinol) stimmt.